Grundfähigkeits-Schutzbrief

Fähigkeiten wie Gehen, Bücken oder der Gebrauch der Hände sind für uns selbstverständlich. Doch was ist, wenn Sie diese Fähigkeit zum Beispiel durch Krankheit oder Unfall verlieren?

Sichern Sie sich mit dem Grundfähigkeits-Schutzbrief unseres Premiumpartners Zurich ein geregeltes, monatliches Einkommen, damit Sie zum Beispiel Reha- oder Pflegemaßnahmen oder den Umbau Ihres Hauses bzw. Ihrer Wohnung finanzieren können. 


Highlights

  • Monatliche Rentenzahlung bereits bei Verlust von nur einer Grundfähigkeit oder bei Pflegebedürftigkeit*
  • Rentenzahlung bereits ab einer Beeinträchtigung von voraussichtlich mindestens sechs Monaten*
  • Rückwirkende Leistungserbringung*
  • Möglichkeit zur Anpassung des Versicherungsschutzes an neue Lebenssituationen - ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Weltweiter Versicherungsschutz zu günstigen Beiträgen
  • Frühzeitige Absicherung von Kindern bereits ab Vollendung des fünften Lebensjahrs möglich (Schuleignung wurde festgestellt)
  • Späterer Wechsel in die BerufsunfähigkeitsVorsorge ohne erneute Gesundheitsfragen unter bestimmten Voraussetzungen möglich*

*Einzelheiten ergeben sich aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Absicherung von Grundfähigkeiten.

Leistungen des Zurich Grundfähigkeits-Schutzbrief

Mit dem Grundfähigkeits-Schutzbrief sind Sie optimal abgesichert, damit es finanziell weitergeht, wenn der Körper nicht mehr kann.

Bereits bei Verlust einer der versicherten Grundfähigkeiten oder bei Eintritt einer der versicherten Beeinträchtigungen erhalten Sie eine monatliche Rente, wenn der Verlust oder die Beeinträchtigung für voraussichtlich mindestens sechs Monate vorliegt.

Leistung unabhängig von der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit

Die Frage, ob Sie im Leistungsfall noch weiterarbeiten können oder wollen, spielt keine Rolle. Die Rente wird so lange gezahlt, wie die Beeinträchtigung besteht. 

Versicherte Grundfähigkeiten/Beeinträchtigungen*

 

 

 

 

 

 

* Einzelheiten ergeben sich aus unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Absicherung von Grundfähigkeiten.

Rückwirkende Leistung

Stellt sich bei der Prüfung Ihres Leistungsantrags heraus, dass Sie schon in der Vergangenheit Anspruch auf monatliche Leistungen hatten, so erbringen wir diese rückwirkend.

Organisatorische Hilfe bei Reha-Maßnahmen

Auf Wunsch unterstützen wir Sie gerne auf dem Weg zurück in die Normalität. Bei Eintritt des Versicherungsfalls organisiert Zurich kostenfrei die Möglichkeit zu einer Rehabilitations- und Berufsberatung durch anerkannte Fachleute. So können z.B. als sinnvoll erachtete Maßnahmen eingeleitet und begleitet werden. Im Fall der Fälle entscheiden Sie selbst, ob Sie den kostenlosen Service von Zurich annehmen möchten.

Flexible Vertragsgestaltung

Wichtige Ereignisse verändern Ihr Leben und somit auch Ihre Bedürfnisse. Erhöhen Sie Ihren Versicherungsschutz zum Beispiel, wenn

  • Sie heiraten,
  • Ihr Kind geboren wird,
  • Sie ein Kind adoptieren,
  • Sie nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung berufstätig werden.

Unabhängig davon können Sie Ihren Vertrag alle fünf Jahre nach Vertragsabschluss anpassen.

Wechsel in die BerufsunfähigkeitsVorsorge

Kinder, die bei Vertragsabschluss jünger als 15 Jahre alt waren, können bei Aufnahme einer Ausbildung, eines Studiums oder einer beruflichen Tätigkeit unter bestimmten Voraussetzungen in die BerufsunfähigkeitsVorsorge zur Absicherung der Arbeitskraft wechseln – und dies ohne erneute Gesundheitsfragen.*

* Einzelheiten ergeben sich aus unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Absicherung von Grundfähigkeiten.

Beispielrechnungen

Sabine A., 30 Jahre, Hausfrau und Mutter, hat den Grundfähigkeits-Schutzbrief mit einem Monatsbeitrag von 36,02 EUR abgeschlossen. Sabine A. erkrankt an Multipler Sklerose (MS). Schon bald ist sie dauerhaft nicht mehr in der Lage, mit einer Hand Dinge zu greifen. Aus dem Grundfähigkeits-Schutzbrief erhält Sabine A. eine monatliche Rente in Höhe von 1.000 EUR bis zum 65. Lebensjahr.

Helmut H., 45 Jahre, Architekt, hat den Grundfähigkeits-Schutzbrief mit einem Monatsbeitrag von 85,24 EUR abgeschlossen. Helmut H. ist nach einem Autounfall ab der Hüfte abwärts gelähmt. Seine Tätigkeit als Architekt kann er weiter ausüben. Aus dem Grundfähigkeits-Schutzbrief erhält Helmut H. eine monatliche Rente in Höhe von 2.000 EUR bis zum 65. Lebensjahr.

Max M., 35 Jahre, Parkettleger, hat den Grundfähigkeits-Schutzbrief mit einem Monatsbeitrag von 83,38 EUR abgeschlossen. Wegen Arthrose in beiden Kniegelenken ist er nicht mehr in der Lage, sich zu knien und sich anschließend wieder aufzurichten. Aus dem Grundfähigkeits-Schutzbrief erhält Max M. eine monatliche Rente in Höhe von 1.800 EUR bis zum 65. Lebensjahr.

Versicherte Erkrankungen

Wir bieten Ihnen Absicherung gegen finanzielle Folgen von insgesamt 66 Erkrankungen4.

Dabei erhalten Sie bei vielen Krankheiten mit einem niedrigeren Schweregrad der Erkrankung bereits eine Teilleistung5

In den Versicherungsbedingungen ist exakt medizinisch definiert, welche Diagnose im Einzelfall konkret den Anspruch auf eine Voll- oder Teilleistung auslöst. Dort finden Sie die Erkrankungen außerdem näher erläutert.

Tumorerkrankungen

  • Krebs
  • Gutartiger Gehirntumor
  • Gutartiger Rückenmarkstumor
  • Carcinoma in situ der Speiseröhre5
  • Duktales Carcinoma in situ der Brust5
  • Niedrig-malignes Prostatakarzinom5
  • Sonstige niedrig-maligne Tumoren5
     

Entzündliche Erkrankungen

  • Chronische rheumatoide Arthritis
  • Systemischer Lupus Erythematodes
  • Schwerer Morbus Crohn5
  • Colitis ulcerosa5
  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung5
     

Erkrankungen von Herz oder Kreislauf

  • Herzinfarkt
  • Bypass-Operation am Herzen
  • Erkrankung des Herzmuskels (Kardiomyopathie)
  • Herzstillstand
  • Operation zur Korrektur eines Herzfehlers
  • Ersatz oder Korrektur einer Herzklappe
  • Konstriktive Perikarditis
  • Implantation einer Aortenprothese
  • Primäre pulmonalarterielle Hypertonie
  • Operation der Pulmonalarterie
  • Angioplastie am Herzen5
  • Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI)5
  • Karotisstenose behandelt mit Endarterektomie oder Angioplastie5
     

Erkrankungen des Gehirns oder des Nervensystems

  • Schlaganfall
  • Parkinson-Krankheit
  • Alzheimer-Krankheit und sonstige präsenile Demenz
  • Multisystematrophie
  • Progressive supranukleäre Blickparese
  • Creutzfeld-Jakob-Krankheit
  • Multiple Sklerose6
  • Erkrankungen und Schädigungen des zentralen Nervensystems
  • Kinderlähmung
  • Bakterielle Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Enzephalitis (Gehirnentzündung)
  • Hirnabszess5
  • Intrakranielles Aneurysma5
  • Zerebrale arteriovenöse Maldeformation5
     

Erkrankungen, die durch den Verlust wichtiger Körperteile oder -funktionen gekennzeichnet sind

  • Blindheit / erheblicher Verlust der Sehfähigkeit6
  • Schwerhörigkeit
  • Verlust der Sprache
  • Verlust von Händen oder Füßen
  • Lähmung von Armen und Beinen
  • Verlust der selbstständigen Lebensführung
  • Verlust von Hand oder Fuß5
  • Lähmung von Arm oder Bein5
     

Sonstige schwere Erkrankungen

  • Aplastische Anämie
  • Asbestose
  • HIV-Infektion bei Ansteckung durch eine Bluttransfusion, einen körperlichen Übergriff oder bei der Arbeit innerhalb vorgegebener Länder
  • Intensivbehandlung
  • Koma
  • Leberversagen
  • Lungenerkrankung
  • Motoneuron-Krankheit

           - amyotrophe Lateralsklerose (ALS) 
           - primäre Lateralsklerose 
           - progressive Bulbärparalyse 
           - progressive, spinale Muskelatrophie

  • Nierenversagen
  • Polytrauma infolge eines schweren Unfalls
  • Entfernung eines Lungenflügels
  • Transplantation von Knochenmark sowie großer Organe
  • Traumatische Kopfverletzung
  • Verbrennungen dritten Grades6
  • Einfache Lobektomie5
  • Syringomelie oder Syringobulbie5

Der Begriff erfasst auch Operationen und sonstige medizinisch notwendige Maßnahmen, die einen Anspruch auf die Leistung auslösen können.
5 Die Teilleistung beträgt 25.000 EUR je Versicherungsfall. Insgesamt aber erbringen wir maximal die vereinbarte Vollleistung.
6 Ob im konkreten Einzelfall die Vollleistung oder die Teilleistung erbracht wird, hängt vom Schweregrad der Erkrankung ab.

Broschüre Zurich Grundfähigkeits-Schutzbrief

Voller Körpereinsatz gehört zum Leben – der passende Schutz auch!

Download-Angebot: Kundenbroschüre Grundfähigkeits-Schutzbrief

Beratung anfordern

Ihre Adressdaten
Sie sind bereits Bonnfinanz-Kunde? Falls zur Hand bitte eintragen:
Ich interessiere mich für folgende Absicherungs-Themen:

Meine Auswahl:

* Pflichtfeld

Mit Verwendung erklären Sie sich mit unseren Erklärungen zum Datenschutz sowie Nutzungsbedingungen einverstanden.